Am Sonntag den 16. Oktober machte sich eine dreiköpfige Delegation, unter Leitung von Vorstand Michael Rösler, um 7 Uhr mit dem Löschgruppenfahrzeug auf in Richtung Waging am See zur dortigen Partnerfeuerwehr, um einen Ölschadensanhänger, kurz ÖSA, abzuholen. Bei der Segnung des Waginger GW-L2 im April dieses Jahres, wurde zwischen den beiden befreundeten Wehren wieder ein „Verträgli“ geschlossen, so dass der Weg für den ÖSA gen Röthenbach geebnet wurde. Nun stand die Abholung des Vehikels an.

Man machte sich früh auf den Weg und konnte nach 3,5 Stunden Fahrt, inklusive Frühstückshalt bei Pfaffenhofen, das baldige Eintreffen per Funk an „Florian Waging am See“ melden. Angekommen wurde man herzlich durch Thomas Pfeffer, Wagings 1. Vorsitzenden, empfangen. Sofort wurde der ÖSA aus der Fahrzeughalle geschoben und problemlos an das LF8 aus Röthenbach angekuppelt. Im Anschluss wurden die Franken zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen, zu dem weitere Kameraden, unter ihnen Wagings stellvertretender Kommandant Klaus Haslberger und 2. Vorsitzender Alois Maier, stießen. Danach wurde man in einen Kellerraum geführt, den die Röthenbacher nicht nur mit vor Freude glänzenden Augen, sondern auch mit Schlauchtragekörben verließen. Herzlichen Dank!

Nach 2,5 stündigem Aufenthalt in Waging brach man mit neuem Anhänger auf Richtung Mittelfranken. In der Heimat warteten schon einige Kameraden, die den Neuzugang unter die Lupe nahmen und befanden, dass er bestens zur Wehr und deren Anforderungen passt. In den nächsten Tagen wird der Anhänger angepasst und umgebaut, so dass er den bisherigen THL-Anhänger, dessen Fahrgestell aus den 50er Jahren stammt, ersetzen wird.

Am 26. November wird ein gemeinsamer Kameradschaftsabend mit den Kameraden aus Waging abgehalten, in dessen Rahmen der neue Anhänger eingeweiht wird. Schon etwas früher werden Röthenbacher Feuerwehrleute das Novemberfestl der Waginger Freunde besuchen.
An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön nach Waging!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.