Generalversammlung 2013

Am Freitag, den 22. Februar 2013 fand in gewohnter Umgebung im Gasthaus „Zur Post“ die Generalversammlung der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr statt.
Als Ehrengäste konnten die Ehrenmitglieder Johann Beck, Karl Schröppel und Joseph Wittmann sowie 3. Bürgermeister Jörg Ruthrof als Vertreter der Gemeinde begrüßt werden.

Nach Eröffnung der Versammlung fasste erster Vorsitzende Michael Rösler das vergangene Jahr kurz zusammen, wobei er besonderes Augenmerk auf die veranstalteten Festivitäten des Vereins legte. Darunter fiel nicht nur der traditionelle Ball „Tanz und Show“, sondern vor allem das Kanalfest, welches vergangenes Jahr bei herrlichem Sommerwetter zur Freude aller erfolgreicher war als je zuvor.

Außerdem berichtete Michael Rösler über die neueste Veranstaltung des Vereins „Fire & Ice“,welche 2012 das erste Mal stattfand und überwältigenden Zuspruch fand. Sollte das Wetter noch mitspielen, wird es die Veranstaltung auch dieses Jahr wieder geben.

Anschließend gab 1. Kommandant Gerhard Vater einen kurzen Abriss über das Geschehen in der Aktiven Wehr. Neben den durchgeführten Übungen und geleisteten Einsätzen wurde auch die Rolle der Freiwilligen Feuerwehr Röthenbach im neuen Brandschutzkonzept besprochen und was es diesbezüglich für Neuanschaffungen geben wird. Die örtliche Feuerwehr wird neben ihren normalen Tätigkeiten demnächst auch als Fachgruppe Beleuchtung eingesetzt werden. Die Neubeschaffung eines extra dafür vorgesehenen Anhängers soll noch dieses Jahr über die Bühne gehen.

Dieses Jahr gab es erneut eine Reihe von Ehrungen. Auf Seiten der aktiven Wehr wurdeK. Alex für 20 Jahre, W. Kelch und F. Rösler für je 25 Jahre und S. Stengel für 40 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet.

Auf Vereinsseite wurden W. Frisch, W. Kelch und F. Rösler für 25 JahreVereinszugehörigkeit, A. Alex, O. Freimann, F. Kilian, W. Reigber, M. Ringer, A. Schäfer, G.Schmidt und S. Stengel für je 40 Jahre ausgezeichnet.

Es folgten die Grußworte des 3. Bürgermeister Jörg Ruthrof, der den Gruß der Gemeinde überbrachte und seine Hochachtung gegenüber der geleisteten Arbeit der Feuerwehrleute aussprach. Vor allem die Aus- und Fortbildung sei heutzutage wichtiger denn je und umso erfreulicher sei es, dass bei der Feuerwehr Jung und Alt zusammenarbeiten und ihr Wissen miteinander teilen.

Bevor die Versammlung geschlossen wurde, diskutierten die Mitglieder noch leidenschaftlich darüber, ob der Ball „Tanz und Show“ fortgeführt werden sollte oder nicht. Am Ende ergab eine Abstimmung, dass die Traditionsveranstaltung in der Schwarzachhalle fortgeführt werden wird.

Zum Abschluss der Generalversammlung bedankte sich 1. Vorsitzende Michael Rösler bei den Anwesenden für die Unterstützung im vergangenen Jahr sowie beim Verwaltungsrat für die gute Zusammenarbeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.