Am vergangenen Samstag, den 16. November 2013, wurde der Freiwilligen Feuerwehr Röthenbach b. St. W. feierlich durch Wendelsteins 1. Bürgermeister Werner Langhans ein neuer Mannschaftstransportwagen (MTW) übergeben, auf den sich die Wehr schon lange freute. Das nagelneue Fahrzeug war eine Ersatzbeschaffung für den in die Jahre gekommenen VW-Bus und markiert den Beginn der Runderneuerung des Fuhrparkes der Röthenbacher Wehr. Ein neuer Anhänger mit Beleuchtungstechnik und ein neues Löschfahrzeug sollen folgen.

In der festlich geschmückten Fahrzeughalle der Röthenbacher Wehr konnten zu diesem Anlass zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden. Neben den Feuerwehrführungskräften des Landkreises, u. a. vertreten durch Kreisbrandrat Werner Löchl, Kreisbrandinspektor Erhard Schneider, Kreisbrandmeister Christian Mederer, den Kommandanten der Nachbarwehren sowie Ehrenkreisbrandmeister Helmut Mederer, konnten aus der Kommunalpolitik Landrat Herbert Eckstein, Wendelsteins zweiter und dritter Bürgermeister Willibald Milde und Jörg Ruthrof sowie viele Mitglieder des Wendelsteiner Marktgemeinderates begrüßt werden.

Aus den Händen des 1. Bürgermeisters Werner Langhans erhielt dann der strahlende Kommandant Gerhard Vater die Zündschlüssel des neuen MTW’s. Geweiht wurde das neue Fahrzeug durch die evangelische Pfarrerin Alexandra Büttner und die katholische Religionslehrerin Monika Fass in Vertretung des Wendelsteiner Pfarrers Kneißl. Die Feuerwehrkameraden/-innen hatten die Windschutzscheibe des VW-Busses mit der Notrufnummer 112 als rot-weißes Blumengesteck geschmückt, passend zu den Lackfarben des neuen Fahrzeuges. „Die Farben Frankens!“ meinte Landrat Eckstein staatstragender.

Für den feierlichen Anlass reiste zudem, extra aus Oberbayern, die langjährig befreundete Feuerwehr aus Waging am See mit etwa einem Dutzend Kameraden/-innen an, die beim anschließenden Kameradschaftsabend, der sich nahtlos an die Fahrzeugübergabe anschloss, für ordentlich Stimmung sorgten. Mit ihren Blechblasinstrumenten spielten sie traditionelle Lieder und im Laufe des Abends gaben sie auf einem schmalen Biertisch noch eine gut ausbalancierte Schuhpladdler-Einlage zum Besten. In der Nacht sorgte dann ein DJ für ausgelassene Stimmung. Die Raucher wärmten sich am Tonnenfeuer. Ein in allen Nuancen sehr gelungener Abend, den Vereinsvorsitzender und stellvertretender Kommandant Michael Rösler mit seinem Organisationsteam gestaltet hat. Tags darauf folgte die Waginger Abordnung mit Fahne der Röthenbacher Wehr beim traditionellen Kirchgang und Totengedenken anlässlich des Volkstrauertages.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.