Schönes Kanalfest trotz Gewitter

Am 2. August 2014 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Röthenbach St./W. wieder ihr traditionsreiches Grillfest „Kanal in Flammen“ am alten Ludwigskanal.

Ab 14 Uhr standen die zahlreichen Helfer bereit, um den Gästen einen genussreichen Tag zu bereiten. Bei anfänglich sehr schwülem Wetter blieb der große Ansturm zunächst aus, dann gab es auch noch ein heftiges Gewitter und der Festplatz war fast menschenleer. Doch die Röthenbacher ließen ihre Feuerwehr nicht im Regen stehen! Besucher, die patschnass geworden waren, gingen einfach nach Hause, zogen sich trockene Sachen an und kamen wieder. Am frühen Abend war das Gewitter dann endlich vorüber gezogen. Die Bierbänke füllten sich zur Freude der Floriansjünger zusehends.

Entweder die Besucher genossen bei einem kühlen Bier das herrliche Ambiente am alten Kanal oder sie saßen gemütlich mit einem Kaffee und einem leckeren Stück selbstgebackenen Kuchen unter einem Pavillon und trotzten den letzten Regentropfen. Am Ende waren wider Erwarten die meisten Vorräte verzehrt und Vorstand Michael Rösler fiel sichtlich ein Stein vom Herzen.

Die Kinder hatten bei der Kinderbetreuung sichtlich Spaß. In der Wurfbude konnten sie Gummibärchen erspielen, an der Spritzwand ihre Fähigkeiten als Feuerwehrmann/-frau testen und in der Hüpfburg überschüssige Energie loswerden. Besonders die Kleinen freuten sich wieder über das professionelle Kinderschminken und das Kinderkarussell.

Highlight war für die meisten allerdings wieder die Bootsfahrt auf dem Kanal mit dem Arbeitsboot der Feuerwehr. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene hatten viel Freude daran sich den Kanal entlang schippern zu lassen oder es gar einmal selbst auszuprobieren. Leider konnten die Bootsfahrten aufgrund des Wetters nur zeitlich eingeschränkt stattfinden.

Vor der Dämmerung wurden dann die zahlreichen selbst gebauten Lichterschiffchen prämiert. Dieses Jahr gab es wieder viele kreative und außergewöhnliche Schiffe, sodass sich die Jury, bestehend aus dem 3. Bürgermeister Willibald Milde, Schlossadministrator Christoph von Volckamer und seiner Frau sowie Ehrenmitglied Karl Schröppel sehr schwer tat, die Gewinner zu ermitteln. Die Kreativität der Kinder sollte natürlich belohnt werden und so durfte sich am Ende jeder einen schönen Preis aussuchen, bevor die Boote zu Wasser gelassen wurden.

Die Musik der Band „Special Four“ fand großen Anklang und begeisterte Jung und Alt. Am Abend und bereits nachmittags war die „Hafenbar“ mit karibischem Flair beliebter Treffpunkt. Anfänglich kamen viele der Besucher wegen des regenfesten Unterstandes. Doch sie blieben alle wegen den leckeren Cocktails und der ansprechenden Atmosphäre.

Krönender Abschluss des Festes war ein fulminantes Uferfeuerwerk, das zur Freude aller nicht wie im letzten Jahr durch einen erneuten Regenschauer unterbrochen wurde!

Alles in allem war es ein sehr harmonisches und vor allem friedvolles Fest, zu dem nächstes Jahr die Gäste gerne wiederkehren werden. Die Wendelsteiner Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und die DLRG sorgte für die sanitätsdienstliche Absicherung der Veranstaltung. Ein Dank geht an alle beteiligten Helfer, die Toleranz der Anwohner, an die Marktgemeinde für die problemlose und unkomplizierte Zusammenarbeit und Hilfe und natürlich besonders an die Besucher, die trotz schlechtem Wetter zahlreich gekommen waren!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.