Feuerwerk unter Sternenhimmel

Auch wenn es nachmittags noch etwas regnete, am Ende waren die Verantwortlichen der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr doch sichtlich zufrieden mit dem hohen Besucherzuspruch beim diesjährigen Grillfest „Kanal in Flammen“. Da es beim Wettspritzen ohnehin nass zuging, spielte das bisschen Regen auch keine Rolle. Einmal selbst mit dem Strahlrohr zu spritzen, begeisterte viele Kinder, auch wenn es nur eine Kübelspritze war. Beim Kinderschminken musste man wirklich lange Schlangestehen, aber das Ergebnis war stets meisterhaft, so dass es sich auch lohnte! Der meiste Andrang herrschte aber beim Fahren mit dem Feuerwehr-Arbeitsboot auf dem alten Ludwigskanal bis hinein in die Schleuse. Die Eltern genossen einstweilen Kaffee & Kuchen – oder fuhren mit!

Aus Dutzenden von Lichterschiffchen wurden am Abend die hübschesten drei herausgesucht und mit kleinen Preisen von einer Jury prämiert. Sodann wurden die Teelichter an Bord entzündet und die von den Kindern gebastelten Schiffchen gingen auf große Fahrt auf dem Kanal. Derweil rauchten die Grills und es herrschte reger Andrang beim Spießbraten und den Bratwürsten. Von Popcorn bis zum italienischen Eis, von Pommes bis Crêpes war für alle etwas Kulinarisches geboten. Nur das Bier wollte bei nur 18 Grad am regenfreien aber kühlen Abend nicht so richtig munden, zumindest nicht in großer Menge. Aber es gab da ja auch noch die Hafenbar, die vom Vorsitzenden Michael Rösler und seinem etwa 40 Mann & Frau starkem Team wieder ordnungsgemäß und mustergültig vom Rest des Festplatzes abgeschottet war.

Zum Abschluss ließen es die Floriansjünger wieder einmal richtig rumsen beim spektakulären Uferfeuerwerk, das sich im Ludwigskanal spiegelte. Tags darauf war die Zeltstadt auch wieder abgebaut und der Platz sauber verlassen. Alle freuen sich bereits auf den 30.Juli 2016 – das nächste Kanalfest!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.