Echtes Feuer? Kein Problem!

Jeden Monat treffen sich alle Jugendfeuerwehren der Gemeinde zu einer gemeinsamen Übung. Im April standen die Kleinlöschgeräte auf dem Programm – also alle Löschgeräte, die besonders für Klein- und Entstehungsbrände geeignet sind.

Bevor es in die Praxis ging, war ein wenig Theorie nötig. Schließlich gibt es verschiedene Löschgeräte und Löschmittel – und nicht jeder Löscher oder jedes Löschmittel ist für jeden Brand geeignet. Man denke nur daran, man würde einen Fettbrand mit Wasser löschen – die daraus resultierende Fettexplosion wäre fatal!

Den Umgang mit Feuerlöschern lernt man am besten praktisch und an echtem Feuer. Für manche unserer Nachwuchskräfte war das wohl der erste richtige Brand, den sie löschen konnten. Das ist immer eine aufregende Sache! In einer abgelegenen Sandgrube dienten Flüssigkeitsbrände in zwei Wannen als Übungsobjekt. Routiniert und sicher – natürlich unter Begleitung eines Ausbilders – gingen die Jugendfeuerwehrler ans Werk und machten das Feuer aus. Bei Feuer, Rauch und Pulvernebel entstand so eine ganz besondere Atmosphäre. Jeder konnte die Feuerlöscher ausprobieren und so wichtige Erfahrungen sammeln. Die helfen unseren jungen Kameradinnen und Kameraden nicht nur in ihrem Ehrenamt bei der Feuerwehr, sondern auch daheim, schließlich sollte in jedem Zuhause ein Feuerlöscher zu finden sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.